Erst einmal ist zu diesem Bericht zu sagen, dass
dies fast das erste und einzige Konzert war, bei dem ich schon vorm Ende
gegangen bin.

Erstens, war das Konzert kostenlos und zweitens
konnten Blumentopf die Massen echt einschlfern. Das Konzert begann mit
T.O,P.F. extrem geil, leider ging es nicht so weiter. Jeder Track fr sich
war danach eigentlich eine Hammer Nummer, neben einigen neuen Tracks, wurde
ein Medley aus Groes Kino eingespielt.

Eigentlich wartet man die ersten 10 Titel nur ab um
danach das Freestyle zu hren, und das hat echt geburnt. Der Schu begann mit
einem Mega Einstieg, den Holunder fortsetzte, nur Roger war nich’ so fit.
Whrend es am Anfang ums bliche Posen ging, wurden bald Geschichten ber
die sen Mdels auf dem Zwiebelmarkt und die geile Atmosphre im Weimar
erzhlt, denn der Schlossplatz war bis zum letzten Platz voll, versucht euch
da mal von der vierten Reihe rauszukmpfen.

Ach ich hab was vergessen, 4zuEins, die beste
Vorgruppe, die aus Mnchen htte kommen knnen, die drei DJs heizten
ordentlich ein, wobei Reckless und minute am Rappen waren. Auer den Hooks
sind ihre Tracks einfach groartig, ein kurzes Scratch-Battle wurde noch
eingelegt, wobei einer nach dem andern an die Teller durfte.

Bei Blumentopf ging es mit "6 Meter 90" zur
Bewegung der Massen, leider waren in den ersten 80 Minuten keine Tracks, wie
"Macht Platz", "Safari" oder "Mehr" zu hren, so dass da recht wenig
Bewegung zu Stande kam.

Kurz zur Band: Ich wei nicht was die da tun, macht
lieber richtige Musik als Beats.

Fr ein kostenloses Konzert war’s schon halbwegs
geil, trotzdem: ICH WEI DA GEHT NOCH MEHR