Einige wenige aber dafr brand aktuelle Fotos von meinem Ausflug zum RiP

Einlasschlange bei Rock im Park 2011

Ash beim Rip 2011

Oh, Napoleon live

der Beweis, dass wir Hurts gechillt haben

” width=”600″ />

Antoine von Jamaica

die Coldplay Lightshow

Der Beweis, dass wir bei KIZ waren

Warten auf Bonaparte

Tobias Jundt in Bestform

Bonaparte Bhnenshow

tag 2


Nun hier und heute die Bilder vom zweiten Tag. Es gab Beatsteaks, System of a Down, And you will know us by the trail of dead. Aber besonders groartig war es gestern einfach nur auf der Tachterasse in der Innenstadt von Nrnberg zu sitzen und die groartige Sonne und den Grill zu genieen.

Beatsteaks live bei Rock im Park 2011

Ausblick von der Dachterasse

warten auf System of a Down

And you will know us by the trail of dead live Rock im Park

 

tag 3

Der letzte Festvial Tag begann mit einem schnen Frhstck auf der Dachterasse. Es gab Spiegeleier, Bio-Joghurt, Bio-Wurstwaren, Bio-Kse….wie geil! Auftakt des Festivals waren We are Scientist, die eine gute, aber noch ausbaubare Show boten. Direkt danach folgten zwei Bier im Gutmanns am Dutzenteich. Die Band Madsen war fr uns berraschend gut, berraschend Publikumsnah, eigentlich einfach groartig. Wieder zwei Bier im Gutmanns spter folgen White Lies mit einer ausreichenden Show. Das Anstehen an der Centerstage war uerst schnell vorbei und es folte eine nette Show von Mando Diao, die sich wirklich verkaufen knnen! Ganz im Gegensatz zu den Kings of Leon, die ein gruseliges Publikum anzogen und uns dazu zwangen, die letzten Minuten von Interpol mitzunehmen. Abendlicher Ausklang mit Bio-Steak….

We are Scientist live

Die Brder Madsen mit einem wunderbaren Meer an Papier

White Lies mit der O2 Alterna VIP Stage im hintergrund

Bauch zeigen!!!!

Der Schuh Fetischismus lebt weiter in “Warten auf Mando Diao”

Mando Diao bei Rock im Park mit einer guten Nummer

Kings of Leon eher im Mittelfeld gestrandet

Interpol live RiP

Das Essen danach